Homos in den 60ern

Die soziale Studienkommission der evangelischen Kirche in Zürich lud DEN Ehespezialisten der damaligen Zeit, Theodor Bovet, zu einem Vortrag über  „das Problem“ der Homosexualität ein. Sein Vortrag belegte den damaligen Stand der Auffassung übers Schwulsein in der reformierten Kirche und zog positive Schlüsse. Er  erfuhr damals grosse Beachtung und bereitete die folgende Diskussion über Homosexualität in der reformierten Kirche vor.

Aus einem Mitteilungsblatt der sozialen Studienkommission  (Protokoll: S. Hüttinger)

Die Prostitution  zwischen Männern, sowie zwischen Frauen (interessierte aber niemanden) war damals ohne Altersbeschränkung bis 1992 gesetzlich verboten!

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.