DROGEN unter uns!

Drogen unter uns

1. Wirkungen  2. Risiken  3. Abhängigkeit  4. Mischkonsum

 

Cannabis:  1. Innere Ruhe, Entspannung, Befreiung von Ängsten, Steigerung der Libido  2. Angst- und Panikgefühle, Gedankenchaos, Einschränkung der Leistungsfähigkeit  3. Keine körperliche, wohl aber Gefahr der psychischen Abhängigkeit  4. Mischkonsum steigert das Risiko unkalkulierbarer Rauschzustände und gesundheitlicher Schädigungen

Ecstasy:  1. Glücksgefühle, Hochmut, Freude, Angstminderung, Gefühlsintensivierung  2. Übelkeit, Appetitverlust, Desorientierung, Konzentrationsschwächen, depressive Verstimmungen, längerfristige Gehirnschäden möglich  3. Keine Anzeichen körperlicher Abhängigkeit, wohl aber psychischer. Negative Persönlichkeitsveränderungen bei Langzeitkonsumenten beobachtet  4. Gefährlich in Kombination mit Speed (Hitzeschlag) und Halluzinogene (Verwirrtheit) sowie Medikamenten, besonders mit dem Anti-Aids-Mittel Ritonavir

GHB und GBL:  1. Alkoholähnliche Rauscherfahrung, sexuelle Anregung, Entspannung  2. Schläfrige, komatöse Zustände, Verwirrtheit, massive Atembeschwerden  3. Bisher keine körperliche Abhängigkeit festgestellt, wohl aber psychische  4. Lebensbedrohlich mit Alkohol und Opiaten (qualvoller Erstickungstod), heftige Muskelkrämpfe bis zur Bewegungslosigkeit

Speed:  1. Gesteigerte Leistungsfähigkeit, Aufmerksamkeit, Euphorie und Selbstbewusstsein  2. Herzrasen, gesteigerte Gereiztheit, Schlafstörungen, Nervosität; bei Langzeitkonsumenten Paranoia, Realitätsverlust, Gliederschmerzen, Magenprobleme, Schwächung des Immunsystems  3. Keine Anzeichen von körperlicher Abhängigkeit; erhebliche Gefahr der psychischen Abhängigkeit (Depressionen bei Entzug)  4. Kritisch bis gefährlich mit Alkohol, Cannabis, Halluzinogene und HIV-Medikamenten (Ritonavir)

Poppers:  1. Entspannende Wirkung auf die Muskulatur des Körpers, verringertes Schmerzempfinden, kurzes Glücksgefül 2. Blutdruckabfall, erhöhte Herzfrequenz, Komfschmerzen, Übelkeit; bei längerem Konsum Gefahr folgenschwerer Hirn- und Nervenschädigungen  3. Psychische Abhängigkeit  4. Lebensgefährlich mit Viagra (erheblicher Abfall des Blutdrucks) und mit Medikamenten gegen niederen Blutdruck

Quelle: partypack.de (Übersicht, es werden immer mehr!)

Informationen über die neuesten Drogen wie zB „Bathsalt“ erhältst Du von der AIDSHILFE! Es kursieren ständig neue! Achte auf Dein Getränk und lass es nicht unbewacht!

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.